Wie ich zum Laufen kam

Hallo zusammen,

auf dieser Webseite möchte ich meine Erfahrungen mitteilen die ich mit dem Laufen gesammelt habe.

In meinen frühen Jahren war ich noch halbwegs sportlich, als Kind habe ich noch Handball und Fußball gespielt. Aber irgendwann kam dann die Arbeit, Frau und Kinder und dann war die sportliche Karriere auch schon vorbei. Außer ab und zu mal mit dem Fahrrad ein paar Kilometer durch die Gegend fahren war nicht mehr viel Bewegung in meinem Leben.

Im Juni 2015 kam dann der Wendepunkt in meinem Leben, im zarten Alter von 43 Jahren hatte ich völlig unerwartet einen schweren Herzinfarkt und bekam einen Stent eingesetzt. Eigentlich gehörte ich nicht zu den typischen Risikopatienten, das Rauchen hatte ich bereits 13 Jahre zuvor aufgehört und mit rund 83 Kilogramm bei ca. 1,70 Metern Größe war das Übergewicht auch noch im Rahmen. Der Stress bei der Arbeit und meine genetische Veranlagung sind meine einzigen Risikofaktoren. 

Während der Reha war ich dann gezwungen wieder Sport zu machen. Es gab ein sehr umfangreiches Sportprogramm mit Nordic Walking, Aquajogging, Gerätetraining, Gymnastikübungen und auch verschiedene Übungen zum Entspannen. Nach der Reha ging es dann mit dem obligatorischen Rehasport in der örtlichen Herzsportgruppe weiter, allerdings war ich dort mit Abstand der jüngste Teilnehmer. Und der Sport war daher nicht so fordernd wie ich es erwartet bzw. gehofft hatte. Aber es mach trotzdem Spass sich regelmäßig zu bewegen und den Puls wieder ein bisschen in die höhe zu treiben.

Im April 2015 wurde ich dann im Rahmen des Rehasports am 2,5 km All-inclusive Lauf beim Stadtlauf in Öhringen angemeldet. Mit diesem Lauf begann dann meine Läuferkarriere über die ich im Blog berichten werde.

 

Kommentare sind geschlossen